Arbeitskreis Gedenkbuch

6. August 2015, 15:29

Anlässlich der Weihe der Synagoge im Jahr 2001 wurde der Jüdischen Gemeinde zu Dresden ein Gedenkbuch übergeben, das in siebzehn Bänden die Namen und, soweit bekannt, Lebensberichte aller in der NS-Zeit als Juden Verfolgten enthält.
Der Arbeitskreis Gedenkbuch hat nach elf Jahren seine Arbeit beendet und das “Buch der Erinnerung” 2006 für die Öffentlichkeit fertiggestellt:

Buch der Erinnerung, Juden in Dresden. Deportiert, ermordet, verschollen. 1933-1945 Hg. Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Dresden e.V., Arbeitskreis Gedenkbuch, Thelem 2006 (Preis: 29,80 €) vergriffen

Das Archiv des Arbeitskreises befindet sich jetzt in der Jüdischen Gemeinde zu Dresden und ist über gedenkbuch@jg-dresden.org (Frau Gabriele Atanassow) zu erreichen.