Nachruf auf Oldřich Látal, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Teplice

31. Juli 2018, 18:41

Seit 2001 war Oldřich Látal Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Teplice. Seit dem setzte er sich mit dem Vorstand mit großer Energie für den Aufbau und die Entwicklung der Gemeinde ein.
Darüber hinaus warteten viele Aufgaben, denn die Teplicer Gemeinde ist außer für die Friedhöfe in Teplice noch für viele Friedhöfe und Synagogengebäude im Bezirk Ustí verantwortlich. Dabei geht es ihr nicht nur um deren Erhaltung, sondern auch um Bildung vor Ort, wofür sie mit Gemeinden und Schulen zusammenarbeitet.

Seit mehreren Jahren gibt es eine gute Zusammenarbeit zwischen der Jüdischen Gemeinde Teplice, der Dresdner Jüdischen Gemeinde, dem Freundeskreis Synagoge und der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Dresden. Einladungen zu Veranstaltungen und Feiern gingen hin und her. Der Freundeskreis Dresden hatte die dringend nötige Umzäunung des Friedhofs in Sobědruhy durch Spenden unterstützt. 2014 wurde in Teplice das 600jährige Jubiläum der Ankunft von Juden in Teplice begangen mit einer Ausstellung, mit zahlreichen Veranstaltungen und einer Publikation. Auf mehreren gemeinsamen Ausflügen von Dresden nach Teplice zeigte der Vorstand Orte, die von der Gemeinde betreut werden.

Oldřich Látal starb am 30.4.2018 plötzlich im Alter von 57 Jahren, mitten aus seiner Arbeit heraus. Wir trauern mit der Gemeinde um ihn und wünschen ihr Kraft, um die Arbeit fortzuführen.