Weg der Erinnerung – mit dem Fahrrad auf den Spuren jüdischen Lebens und Leidens in Dresden

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 10/11/2019
11:00 - 15:00

Veranstaltungsort
Treff: vor der Gedenktafel an der Kreuzkirche

Kategorien Keine Kategorien


Diesjähriges Thema: Kirche im Nationalsozialis­mus und Judenverfolgung

Bei den Kirchenwahlen im Juli 1933 erreichten die Deutschen Christen in der Sächsischen Landeskirche die Mehrheit. Sie unterstützten die Rassenideologie des Staates, ihnen ging es um die Volksgemeinschaft, nicht um den einzelnen Menschen in seiner Würde und Einmaligkeit. Christliche Gemeindeglieder, die aufgrund der Rassengesetze als Juden galten, verloren jegliche Unterstützung durch weite Teile der Kirche. Nur wenige waren zur Hilfe bereit. Der diesjährige Weg der Erinnerung setzt sich damit auseinander und sucht Orte auf, die mit diesen Ereignissen verbunden sind. Die einzelnen Stationen werden von Schulklassen und Jugendgruppen gestaltet.

Zum Abschluss gibt es für alle Teilnehmenden einen Imbiss im Jüdischen Gemeindezentrum.

Bitte ein Fahrrad und wettergerechte Kleidung mitbringen!

Eine Kooperation mit dem Evangelischen Stadtjugendpfarramt, der Katholischen Dekanatsjugend und der Jüdischen Gemeinde zu Dresden

Diese Veranstaltung wird im Rahmen des Landesprogrammes „Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz“ gefördert: